Quick Contact Details
Social media
Contact information
UK Head Office

Home Place, Coldstream, TD12 4DT, UK

Email

info@fibreopticlighting.com

Phone

+44 (0)1890 883416

USA Office

6119A Clark Center Avenue, Sarasota, FL34238, USA

Email

info@fiberopticlighting.com

Phone

941-343-8115

German Office

Gewerbering Ost 5b, 93155 Hemau, Germany

Email

info@ufo-licht.de

Phone

+49-(0)9491-95588-0

Lichtprojekte für Außenbereiche

RMS Queen Mary 2

Die Queen Mary 2 des Kreuzfahrtunternehmens Cunard ist ein wirklich ehrfurchtgebietender transatlantischer Ozeandampfer. Sie wurde von einem Team britischer Schiffbauingenieure entworfen und 2003 in Frankreich von Chantiers de L'Antique gebaut. Sie ist das größte jemals gebaute Passagierschiff, wiegt unglaubliche 148.528 Tonnen und hat eine Länge von 345 m. Nach der Schiffstaufe im Januar 2014 durch Queen Elizabeth II trat das riesige Schiff etwas später seine Jungfernfahrt von seinem Heimathafen in Southampton nach Fort Lauderdale in den USA an.

UFO erhielt von Offshore Lighting den Auftrag, die Lichtfasertechnik eines anderen Unternehmens auszutauschen, die auf der Außenseite der Beschriftung der 'Queen Mary 2' installiert war und durch den Seegang und die rauen Wetterbedingungen Schaden genommen hatte.

Unsere Techniker gingen in Southampton an Bord des Schiffes, das auf dem Weg nach Hamburg war, wo die Innenausstattung umfangreich erneuert werden sollte.

Auf See schaffte es das Team, die gesamte alte Fasertechnik der Beschriftung auf beiden Seiten des Schiffschornsteins zu entfernen und für den Austausch der Teile auszumessen. Die Maße wurden dann per E-Mail an unseren Geschäftssitz in Schottland weitergeleitet, wo unverzüglich mit der Produktion begonnen wurde.

Mehr als 5.000 Faserarme wurden für den Einsatz in Faserbündeln produziert, während unzählige Hülsen nach Kundenwunsch für das Projekt entworfen und auf unserer Star-Drehmaschine gefertigt wurden. Die fertigen Produkte wurden direkt an die Werft in Hamburg geschickt, wo der Ozeandampfer im Trockendock lag und auf den Einbau der neuen Lichtfasertechnik wartete.

Insgesamt benötigten wir weniger als drei Wochen, um das Projekt von Anfang bis Ende fertigzustellen. Nach der Fertigstellung ist die Beschriftung dank der stärkeren Leuchtkraft unseres Lichtfaserbeleuchtungssystem aus einer Entfernung von mehr als 30 km sichtbar.


Update, 2016

Auf Wunsch des Marine-Beleuchtungs-Spezialisten, Offshore Lighting, machte unser Team einen kurzen Ausflug nach Hamburg. Dieser wollte, dass die vorhandenen Lichtprojektoren ausgetauscht werden. Der Schlotbereich und das Leitsystem des Schiffes, welche mit Lichtleit-Fasertechnik beleuchtet sind, sollte eine stärkere Lichtwirkung erreicht werden.

Bei dieser Gelegenheit rüstete unser Team die vorhandenen 150 Watt MHR Projektoren gegen 90 Watt LED-Projektoren mit 5.500K nach. Jeder Projektor wurde in einem wetterfesten IP-Außengehäuse verbaut. Während das Team an Bord war, ersetzte es auch gleich noch einige Lichtfaserbündel, welche durch die MHR Projektoren geschädigt wurden. Außerdem säuberten unsere Leute die Schriftzugblende der "Queen Mary"

Die Arbeiten wurden innerhalb von wenigen Tagen von uns erledigt, während das Schiff bei einer 6 wöchigen Revision in der Werft angedockt war.

 Standort

Southampton, England

 Kategorie

Signage Illumination

 Kunde

Offshore Lighting

 Eingesetzte Produkte

2009 Project

Lichtprojektoren: Im Maschinenraum hinter dem Schild wurden 150W Compact Metallhalogenid-Lichtprojektoren, die nur weißes Licht abgeben, eingebaut.
Faserbündel: > 5.000 Lichtfaserarme mit nach Kundenwunsch gefertigten Hülsen.

2016 Project

Lichtprojektoren: Sirius LED installed in weatherproof enclosure.

 Fertigstellung

2009 / 2016

Unsere Kunden